'Buchgeblubber':

Reaktionen:  
Jaja, Ewigkeiten habe ich auf dieses Buch hier



gewartet. Und nun konnte ich es endlich, Anfang Dezember, mein Eigen nennen.

Es ist die Fortsetzung zu der Geschichte 'Artikel 5' (hier mehr) was ich verschlungen, was ich aufgesaugt, auseinandergenommen habe.
Daher waren die Erwartungen an den Folgeband riesig, kaum auszufüllen.

Mit Erleichterung kann ich sagen: Der Roman ist nicht unbedingt besser als sein Vorgänger, aber auch nicht schlechter! Demnach bin ich vollkommen zufrieden.

Noch dunkler ist alles geworden, alles ist viel hoffnungsloser. Ich persönlich bevorzuge solche Geschichten, war daher auch begeistert. Härter wird alles, der Leser ist mit ausweglosen, traurigen Lagen konfrontiert, findet sich in einem Strudel aus Gewalt, aus Trauer, aus Ungläubigkeit wieder.

Mit dieser Seite punktete das Buch bei mir.

Was mir aber ein wenig fehlte, war die Nähe zwischen Ember und Chase. Der erste Band fand die perfekte Balance. Der Leser wird nicht von einer romantischen Geschichte erschlagen, die den Dystopien-Effekt schmälern könnte. 
Hier war die Beziehung weniger präsent als im ersten Band, was etwas schade war, aber dem Roman nicht zu viel Grad an Ansehen abzieht. Hier wurde ein wenig mehr auf die Dystopie gebaut, was keineswegs bedeutet, dass es schlechter ist. Es fehlte einfach nur EmberundChase
Deswegen befindet sich der zweite Band also ein wenig zwischen der 1 und der 2 -> 1,75.

Fand ich mich in den Wirren einer unendlich traurigen Seele wieder, musste miterleben, welches Unglück noch auf Ember und Chase und ihre Freunde lauert.

Noch Stunden später war ich etwas nervös, aufgewühlt. Das Gefühl der Aufgeregtheit nach einem Alptraum lenkte mich die ganze Zeit ab, brodelte unterschwellig in meinem Bewusstsein.
Da legte ich das Buch, welches ich bereits angefangen, zur Seite, schloss die Augen, suchte nach dem Grund dieser ganzen Bedrücktheit. Und mir wurde bewusst, dass nur 'Gesetz der Rache' Schuld daran trug.

Und wenn ein Buch dies schafft, obwohl es vielleicht einen klitzekleinen Mangel aufweist, kann ich aber sagen:

Es ist fantastisch
Es ist schrecklich
Es ist wunderschön
Es gehört zu meinen favorisierten Bücher...!

Nun liegen die Erwartungen für den dritten Band wohl noch höher.





(Quelle)


Hier der Link zur Buchvorstellung des Verlages.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über Kommentare jeglicher Art freuen! Denn sind es doch die Kommentare, die den Blog beleben...